Allgemeine Geschäfts­bedingungen (AGB)

Stand: August 2018

I. Allgemeiner Teil

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für die Buchung von Schulungen, den Kauf von TRVB-Richtlinien sowie den Download von E-Learning-Modulen auf der Website www.kfv-brandschutz.at der KFV Sicherheit-Service GmbH, Schleiergasse 18, A-1100 Wien, Telefon: +43-(0)5-77 0 77-8000, Fax: +43-(0)5-77 0 77-8899, E-Mail: service@kfv.at.
Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zwingenden gesetzlichen Vorschriften widersprechen, so behalten die übrigen Bestimmungen dieser AGB dennoch ihre Gültigkeit.

1. Buchung der Angebote

Buchungsvorgang

Sie können unsere Angebote online über www.kfv-brandschutz.at, telefonisch, persönlich, per E-Mail, per Fax oder auf dem Postweg buchen. Um Ihre Buchung rasch bearbeiten zu können, wird um vollständige Angaben der erforderlichen Daten (Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum – nur bei der Buchung von Schulungen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, gewünschtes Angebot, Firma und UID-Nummer – nur bei Firmenkunden) gebeten.
Bei persönlicher oder telefonischer Buchung, Buchung mittels E-Mail, Fax oder per Post werden alle erforderlichen Kundendaten vom Service Center der KFV Sicherheit-Service GmbH erfasst. Sämtliche Vertragsunterlagen werden per E-Mail oder per Post an Sie übermittelt.
Eine Online-Buchung über www.kfv-brandschutz.at ist nur dann möglich, wenn alle Pflichtfelder des Buchungsformulars vollständig ausgefüllt sind und Sie diese AGB sowie die Datenschutzbestimmungen akzeptiert haben. Durch Anklicken der Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot zur Buchung des angeforderten Schulungsmoduls bzw. Produkts gegenüber der KFV Sicherheit-Service GmbH ab. Der Eingang Ihrer Buchung wird per E-Mail an Ihre angegebene Mailadresse bestätigt, gleichzeitig erhalten Sie diese AGB und die Bestimmungen zum Datenschutz übermittelt. Sie können diese ausdrucken und aufbewahren. Der Vertrag kommt zustande, wenn Ihnen in weiterer Folge sämtliche Vertragsunterlagen per E-Mail übermittelt werden bzw. wenn Ihnen die Ware per Post zugesendet wird.
Sämtliche für die Buchung des jeweiligen Angebots relevanten Unterlagen werden bei der KFV Sicherheit-Service GmbH elektronisch erfasst und gespeichert. Der Vertragstext ist in unserem Buchungstool nicht für Kunden abrufbar. Wenn Sie nach Absenden Ihrer Buchung Informationen zum Vertrag erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter:

  • Telefon: +43-(0)5-77 0 77-2846, E-Mail: kfv-seminare@kfv.at (bei der Buchung von Schulungen)
  • Telefon: +43-(0)5-77 0 77-8100, E-Mail: service@kfv.at (beim Kauf von TRVB-Richtlinien).

Eingabefehler bei Online-Buchung

Sie werden vor dem Absenden Ihrer Bestellung gebeten, die eingegebenen Daten nochmals zu überprüfen. Eingabefehler können vor der Übermittlung der Buchung jederzeit im Buchungsfeld korrigiert werden. Nachdem Sie bestätigt haben, dass alle eingegebenen Daten korrekt sind, kann die Bestellung durchgeführt werden.

Sprache

Der Vertragsinhalt und alle sonstigen Informationen sowie das Schulungsangebot werden in deutscher Sprache angeboten.

2. Bezahlung, Preise, Versandkosten

Zahlungen können via Kreditkarte mittels unseres Zahlungsanbieters Stripe Payments UK, Ltd. („Stripe“, Adresse: 7th Floor, The Bower Warehouse, 211 Old Street, London EC1V9NR, United Kingdom) oder via Überweisung nach Erhalt der Rechnung getätigt werden.
Die aktuellen Preise finden sich beim jeweiligen Angebot (unter www.kfv-brandschutz.at) bzw. teilt Ihnen das Service Center der KFV Sicherheit-Service GmbH diese gerne mit und verstehen sich exkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Euro. Beim Kauf von TRVB-Richtlinien werden zusätzlich noch Versand- und Verpackungskosten in der Höhe von 6,36 Euro und Bearbeitungsgebühren in der Höhe von 15,- Euro verrechnet – das entspricht einer Gesamtsumme von 21,36 Euro.

3. Gewährleistung, Haftung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die KFV Sicherheit-Service GmbH haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, ausgenommen bei Personenschäden. Reklamationen auf Grund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche oder sonstige Anfragen können unter den oben genannten Kontaktdaten („Allgemeines“) geltend gemacht werden.

4. Gerichtsstand, Österr. Recht

Für Rechtsstreitigkeiten ist das am Sitz der KFV Sicherheit-Service GmbH sachlich zuständige Gericht ausschließlich zuständig. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG, so kann eine Klage gegen ihn nur am Sprengel seines Wohnsitzes, gewöhnlichen Aufenthaltes oder Ortes der Beschäftigung eingebracht werden.
Auf sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus dieser Vereinbarung ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts anwendbar. Ist der Vertragspartner Verbraucher, so sind auch die zwingenden Vorschriften des Rechtes des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, anwendbar.

II. Besonderer Teil

1. Aus- und Weiterbildung für Brandschutzwarte und Brandschutzbeauftragte

Die Ausbildung zum Brandschutzwart bzw. Brandschutzbeauftragten ist modular aufgebaut:

  • Modul 1: Schulung zum Brandschutzwart
  • Modul 2: Schulung zum Brandschutzbeauftragten
  • Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnikseminare, nutzungsbezogene Seminare, Auffrischungsseminare, Fortbildungsseminare und Jourfixe zu aktuellen Themen

Für die Erlangung der Nachweise gelten folgende Bestimmungen:

Erforderliche Unterlagen:

  • Modul 1 – Schulung zum Brandschutzwart: Lichtbildausweis und Foto in Passbildformat
  • Modul 2 – Schulung zum Brandschutzbeauftragten: Brandschutzpass
  • Erweiterte Ausbildung: Brandschutzpass

Voraussetzungen:

  • Modul 1 – Schulung zum Brandschutzwart: Keine Voraussetzungen
  • Modul 2 – Schulung zum Brandschutzbeauftragten: Erfolgreich absolviertes Modul 1
  • Erweiterte Ausbildung: Mindestens Modul 1

Verhaltenspflichten bei allen Schulungen:

Pünktliches Erscheinen und Anwesenheit während der gesamten Schulungsdauer.

Abschluss:

  • Modul 1 – Schulung zum Brandschutzwart: Bei positiver Absolvierung der schriftlichen Prüfung und Einhaltung der Verhaltenspflichten: Ausstellung des Brandschutzpasses und Zeugnis
  • Modul 2 – Schulung zum Brandschutzbeauftragten: Bei positiver Absolvierung der schriftlichen Prüfung und Einhaltung der Verhaltenspflichten: Eintragung im Brandschutzpass und Zeugnis
  • Erweiterte Ausbildung: Bei Einhaltung der Verhaltenspflichten: Ausstellung der Teilnahmebestätigung und Aktualisierung des Brandschutzpasses

Ausschluss von der Teilnahme:

Bei Verletzung der Verhaltenspflichten erfolgt ein Ausschluss und es wird kein Zeugnis/keine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Ferner befreit der Ausschluss nicht von der vertragskonformen Entrichtung der Schulungskosten. Im Falle einer bereits erfolgten Zahlung werden die Kosten auch nicht rückerstattet.

Zahlungskonditionen:

Zahlbar bis spätestens eine Woche nach Abschluss der Schulung.

Absagen und Änderungen:

Die KFV Sicherheit-Service GmbH ist berechtigt, vom Vertrag aus wichtigem Grund zurückzutreten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn zu wenige Anmeldungen vorliegen, der für die Schulung vorgesehene Trainer kurzfristig ausfällt und kein Ersatztrainer gefunden werden kann oder der Kurs aus anderen wichtigen Gründen nicht (mehr) durchgeführt werden kann. Teilnehmer werden diesfalls unverzüglich informiert. Bereits eingezahlte Gebühren werden rückerstattet bzw. auf Wunsch für einen anderen Termin angerechnet. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Die KFV Sicherheit-Service GmbH behält sich das Recht vor, Änderungen bezüglich Ort und Termin vorzunehmen.

Stornobedingungen:

Sofern die Bestimmungen über das gesetzliche Rücktrittsrecht nicht zur Anwendung kommen, ist für den Rücktritt eine Stornogebühr zu bezahlen.
Stornierungen können nur schriftlich (per E-Mail, per Fax oder postalisch) entgegengenommen werden. Sollten Sie verhindert sein, kann eine Stornierung bis 14 Kalendertage vor Beginn der Schulung kostenfrei erfolgen. Bei Stornierungen ab 14 Kalendertage vor Beginn der Schulung werden 50 % der Schulungskosten verrechnet. Bei Stornierungen am ersten Tag der Schulung bzw. danach werden die kompletten Schulungskosten fällig.
Die Stornogebühr entfällt, wenn Sie einen der Zielgruppe entsprechenden und alle Voraussetzungen erfüllenden Ersatzteilnehmer organisieren.
Sofern ein Folgetermin angeboten wird und die maximale Teilnehmerzahl dieses Folgetermins noch nicht erreicht ist, können Sie bei Verhinderung kostenlos auf diesen umbuchen, wobei die ursprüngliche Rechnung inkl. der Fälligkeit gültig bleibt.

Nur für Verbraucher im Sinne des KschG/FAGG gilt: Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) Aus- und Weiterbildung

a. 14-tägiges Rücktrittsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kontaktdaten unter „Allgemeines“) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Rücktrittsformular (siehe unten) verwenden. Dies ist jedoch nicht vorgeschrieben. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absenden.

b. Folgen des Rücktritts

Wenn Sie von diesem Vertrag zurücktreten, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Rücktritt dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Rücktrittsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Rücktrittsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

c. Entfall des Rücktrittsrechts

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung vor Ablauf der Rücktrittsfrist beginnen soll und wurde diese vollständig erbracht, entfällt das Rücktrittsrecht.

2. TRVB-Richtlinien

Über dieWebsite www.kfv-brandschutz.at besteht die Möglichkeit, die aktuellsten Versionen der TRVB (Technische Richtlinien Vorbeugender Brandschutz) zu erwerben. Herausgeber und verantwortlich für deren Inhalt sind der Österr. Bundesfeuerwehrverband bzw. die österr. Brandverhütungsstellen.
Der Angebotsumfang sowie die Kosten der Einzelprodukte sind auf der Website ersichtlich. Die Kosten verstehen sich exklusive Versand- und Verpackungskosten und Bearbeitungsgebühren (siehe Punkt I.2. - Bezahlung, Preise, Versandkosten).

Lieferfrist:

Wenn nicht anders vereinbart, versenden wir die Ware unverzüglich nach Eingang Ihrer Bestellung.

Zahlungskonditionen, Eigentumsvorbehalt:

Zahlbar binnen 14 Tagen ab Erhalt der Ware. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Nur für Verbraucher im Sinne des KSchG/FAGG gilt: Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) Kauf TRVB-Richtlinien

a. 14-tägiges Rücktrittsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat. Um Ihr Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kontaktdaten unter „Allgemeines“) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Rücktrittsformular (siehe unten) verwenden. Dies ist jedoch nicht vorgeschrieben. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absenden.

b. Folgen des Rücktritts

Wenn Sie von diesem Vertrag zurücktreten, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Rücktritt dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die Kosten der Rücksendung der Ware.

3. E-Learning

Die E-Learning-Module auf der Website www.kfv-brandschutz.at werden kostenlos zur Ansicht sowie zum Download (betrifft die E-Learning-Module zu den Brandmeldeanlagen) zur Verfügung gestellt.
Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für die eigene persönliche Verwendung zu Schulungszwecken bestimmt. Jegliche gewerbliche Nutzung – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne Zustimmung der KFV Sicherheit-Service GmbH ist untersagt. Für den Fall des Zuwiderhandelns behält sich die KFV Sicherheit-Service GmbH insbesondere die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor.

Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an die
KFV Sicherheit-Service GmbH

Schleiergasse 18, A-1100 Wien
Telefon: +43-(0)5-77 0 77-8000
Fax: +43-(0)5-77 0 77-8899
E-Mail: service@kfv.at

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*) / erhalten am (*)

  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.