Vorbeugender Brandschutz für Senioren: Brandrisiken im Eigenheim


Wenn es zu einem Brand kommt, sind ältere Menschen besonders gefährdet. Vorbeugende Maßnahmen können im Ernstfall Leben retten.
14
Apr
2020

Senioren: Risikogruppe bei Brandfällen im Eigenheim

Mit zunehmendem Alter nehmen Sinneswahrnehmung und Gedächtnisfähigkeit ab, die Reaktionszeit verlangsamt sich und die Mobilität wird immer stärker eingeschränkt. Aus diesem Grund ist das Thema Brandschutz für Senioren ein besonders wichtiges. Fakt ist, dass bereits einfache vorbeugende Brandschutzmaßnahmen Brände im Eigenheim verhindern und im Ernstfall sogar Leben retten können. Doch was gilt es speziell für Senioren zu beachten?

Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen für Senioren

Da Senioren sich, wenn es brennt, oft nicht eigenständig aus den eigenen vier Wänden retten können, zählen diese zur Risikogruppe bei Brandfällen im Eigenheim. Gerade deshalb spielt das Thema Prävention eine besonders große Rolle. Zum Beispiel macht es Sinn, potenzielle Brandgefahren im Haushalt stets so gut wie möglich zu vermeiden und vorbeugende Brandschutzmaßnahmen zu treffen. Hier ein paar Beispiele:

  • Elektronische Geräte wie Wasserkocher, E-Herd oder Bügeleisen sowie brennende Kerzen sollten nicht unbeaufsichtigt verwendet werden.
  • Das Rauchen im Sessel oder Bett sollte unterlassen und glimmende Zigarettenreste nicht im Restmüll entsorgt werden.
  • Es empfiehlt sich die Installation von Rauchwarnmeldern.
  • Feuerlöscher sollten stets gut erreichbar platziert werden.
  • Fluchtwege sollten freigehalten werden – je weniger Möbel, Teppiche oder herumstehende Gegenstände den Weg blockieren, desto einfacher ist es, sich in Sicherheit zu bringen.
  • Ein Seniorenhandy oder Notfallarmband ermöglicht die Verständigung der Einsatzkräfte im Ernstfall.

Rauchwarnmelder speziell für Senioren

Da sich Brände gerade in geschlossenen Räumen besonders rasch ausbreiten können – wenn sie nicht im Keim erstickt werden – ist es besonders sinnvoll und teilweise auch gesetzlich vorgeschrieben, Rauchwarnmelder in Häusern und Wohnungen zu installieren. Mittlerweile gibt es bereits Modelle, die eigens für ältere bzw. beeinträchtigte Menschen entwickelt wurden. Personen mit Hör- oder Sehschwäche erhalten durch eine Kombination aus akustischem, optischem und vibrierendem Alarm eine Warnung. Leben Angehörige im selben Haushalt oder in der Nähe, kann die Vernetzung einzelner Rauchwarnmelder durch Funk zusätzlich dafür sorgen, dass der Brand frühzeitig von anderen Personen erkannt und eingedämmt wird.

Wissen schützt: Brandschutzwissen von Senioren regelmäßig auffrischen

Besonders wichtig ist, dass auch ältere und insbesondere alleinlebende Menschen regelmäßig ihr Wissen über das richtige Verhalten im Brandfall auffrischen. Zu diesem Zweck kann es sinnvoll sein, dass Angehörige potenzielle Brandquellen mit den Senioren besprechen und sie auf präventive Maßnahmen zum Brandschutz hinweisen. Hierbei kann das E-Learning-Modul „Brandgefahren im Haushalt“, entwickelt von der KFV Sicherheit-Service GmbH, hilfreich sein. Gemeinsam mit Angehörigen können Senioren dadurch lernen, Brandgefahren in ihrem Alltag zu erkennen und zu vermeiden. Das Video kann unter dem Link https://www.kfv-brandschutz.at/e-learning/e-learning-brandgefahren-im-haushalt/ kostenlos abgerufen werden.

 

Weitere News


Aktuelle Themen und Wissenswertes aus dem Bereich Brandschutz.

Ein stark frequentierter Hauptbahnhof

Mit Sicherheit auf Schiene: Brandschutz in Bahnhöfen

Hohe Besucherfrequenzen und großflächige Bauten stellen Brandschutz in Bahnhöfen vor eine Belastungsprobe.

24. Mai 2022

Brandschutz auf Baustellen

Brandschutz auf Baustellen beim Bau von Gebäuden

Typische Gefahren und vorbeugende Maßnahmen für ein sicheres Arbeiten auf Baustellen bei der Errichtung von Gebäuden.

25. April 2022

Ein Serverraum

Daten in Gefahr! Brandschutz in Serverräume

Wie Brände in Server- und Rechenzentren bestmöglich verhindert werden, erfahren Sie hier.

22. März 2022

Der Tags des Feuerlöschers Brandschutz

Der Feuerlöscher: Ein Lebensretter hat Geburtstag

Der Handfeuerlöscher ist ein Grundpfeiler der modernen Brandbekämpfung. Warum er genau am 10. Februar zelebriert wird, erfahren Sie hier.

22. Februar 2022

Rauchentwicklung im Stiegenhaus vermeiden

Stiegenhäuser müssen bei Bränden frei von Rauchgasen gehalten werden. Hier erfahren Sie, welche Komponenten dabei eine kritische Rolle spielen.

24. Januar 2022

Feuerwehr löscht einen Brand mit Explosionsgefahr

Wie Sie Brand- und Explosionsgefahren beurteilen können

Welche Kennwerte für die Beurteilung von Brand- und Explosionsgefahren bezeichnend sind und wie Sie diese in der Praxis einsetzen.

20. Dezember 2021

Brandschutztüre hält Flammen im Zaum

Wie baulicher Brandschutz gegen Flammen wirkt

Durchdachter baulicher Brandschutz setzt bereits früh in der Planungsphase eines Bauprojektes an.

22. November 2021

Stiegenhaus mit Handbrandmelder

Wie funktioniert eine Brandmeldeanlage? – Von Melder zu Feuerwehr

Wie Brandmeldeanlagen durch schnelles Reagieren Menschenleben retten.

21. Oktober 2021