Was bei der Lagerung von Autoreifen beim Brandschutz gilt


Die KFV – Prüf- und Kontrollstelle erklärt, was es bei der Lagerung von Reifen hinsichtlich des Brandschutzes zu beachten gilt.
13
Dez
2023

Gewöhnlich bestehen Fahrzeugreifen aus Stahl, Textil und natürlich Gummi, der circa 40 Prozent des Materials eines Reifens ausmacht. Zum Einsatz kommen dabei mehrere Gummi-Sorten, welche mit Ölen und Harzen als Weichmacher und Chemikalien für den Vulkanisations-Prozess angereichert werden. Ein Materialgemisch, das eine hohe Brandgefahr aufweist und deshalb speziell gelagert werden muss. Bei einem Reifenbrand entstehen nämlich gefährliche, toxische Rauchwolken, welche mit feinen Rußpartikeln angereichert sind und stark lungenschädigend wirken. Die KFV – Prüf- und Kontrollstelle erklärt, was bei der Lagerung der Reifen in Bezug auf den Brandschutz im Privatbereich beachtet werden muss.

Richtige Lagerung von Reifen: Brandschutzanforderungen 

Um die Fahrzeug-Reifen so brandsicher wie möglich aufzubewahren, empfiehlt sich die Lagerung abseits von Ölen, Fetten und Treibstoffen. Diese agieren im Ernstfall nämlich als Brandbeschleuniger und können angrenzende Reifen oder andere Gegenstände in Brand stecken. Auch sollten Reifen keinesfalls neben Batterie-Ladegeräten, Elektro-Schweißanlagen oder ähnlichen elektrischen Anlagen gelagert werden, welche ebenso als Brandquellen fungieren können.

Autoreifen im Keller lagern? Brandschutz nicht vergessen!

Wer seine Autoreifen im Keller oder Abstellraum lagert, sollte den Brandschutz ebenfalls nicht außenvor lassen und stets darauf achten, den Zugang zu Fenstern und Türen sowie den Fluchtweg für den Brandfall freizuhalten. Nur so ist gewährleistet, dass im Ernstfall der Lagerraum sicher und schnell verlassen werden kann. Achtung auch für Hobby-Mechaniker: Sind am Arbeitsfahrzeug Reifen angebracht, sollten auf keinen Fall Schweißarbeiten an Felgen- und Karosserie-Teilen vorgenommen werden. Der mit den Arbeiten verbundene Funkenflug könnte die Reifen entzünden.

Was tun, wenn Reifen brennen? 

Aufgrund des Materialgemisches entsteht beim Brand von Fahrzeug-Reifen aus Gummi toxischer, mit lungenschädigenden Partikeln angereichter Rauch. Dieser muss zunächst mechanisch abgesaugt werden, vorzugsweise durch Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, bevor mit den Löscharbeiten begonnen werden kann.

Bei einem Reifenbrand sollte aufgrund der gefährlichen Rauchentwicklung auf selbstständige Löschversuche verzichtet und umgehend die Evakuation des Gebäudes eingeleitet werden. Rauchmelder sind das wichtigste Mittel, um einen Reifenbrand so früh wie möglich zu entdecken und um Schlimmeres zu verhindern.

Wird eine Vielzahl an Reifen gelagert, müssen hinsichtlich des Brandschutzes besondere Vorkehrungsmaßnahmen getroffen werden. Dazu gehören neben der Installation von Brandmeldeanlagen zur Früherkennung von Bränden auch der Einsatz von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen und Wasser- und Schaumlöschanlagen zur Brandbekämpfung. Es gilt die Faustregel: Für 100 kg brennende Reifenmasse müssen circa 300 Liter Löschwasser kalkuliert werden, das Errichten von Hydranten oder unterirdische Löschwasser-Tanks kann also von Vorteil sein. Die laufende Prüfung der Brandschutzanlagen trägt dazu bei, die Funktionalität der Systeme im Ernstfall zu gewährleisten.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Weitere News


Aktuelle Themen und Wissenswertes aus dem Bereich Brandschutz.

Feuerwehrmann bei der Arbeit

Schutzziele im Brandschutz: Leben und Eigentum sichern

Brände verhindern, ihre Ausbreitung begrenzen und eine sichere Evakuierung gewährleisten – diese Schutzziele verfolgt der vorbeugende Brandschutz.

15. November 2023

Blitzeinschlag in Hochhaus

Wie ein Blitzschutz Sie vor 100 Millionen Volt schützt

Wie Sie mit funktionierendem Blitzschutz Ihr Haus und Eigentum vor gefährlichen Spannungsspitzen schützen erfahren Sie hier.

21. September 2023

Sammeln von Mitarbeitern am Sammelplatz

„Es brennt im KFV!“: Unsere Brandschutzübung

Wie der Ablauf funktioniert und was Sie in der Regel erwartet, erklären wir anhand unserer eigenen Brandschutzübung.

17. Juli 2023

Tunnel in Österreich

Brandschutz im Tunnel: Sicherheit auf engstem Raum

Warum die Fahrt durch einen Tunnel zu den sichersten Verkehrssituationen gehört und welche Brandschutzmaßnahmen ihn so sicher machen.

24. Mai 2023

Laptop und Smartphone mit Brandschutz-Anwendung

Digitalisierung von Schutzmaßnahmen im Brandschutz 4.0

Wie Datenübertragung in Echtzeit und Smarte Technologien den Brandschutz in die Zukunft bringen, erfahren Sie hier.

11. April 2023

Brandversuch bei Brandschutzschulung offene Flamme

Brandschutz beim KFV: Unser Kursangebot im Überblick

Ein Start ins neue Jahr mit unserem Vorsatz: Gemeinsam für den Brandschutz!

27. Januar 2023

Die richtige Platzierung der Kerzen spielt für den Brandschutz zu Weihnachten eine wichtige Rolle.

Brandschutz zu Weihnachten: Advent, Advent ein Lichtlein brennt!

Warum brennende Adventkränze, Christbäume und Co. verheerende Schäden anrichten können.

19. Dezember 2022

Ein Heizgerät im Wohnzimmer

Notheizung als Brandgefahr

Elektroheizgeräte sowie Öfen und Kamine eignen sich nur bedingt als Notheizung und sollten mit Vorsicht verwendet werden.

28. November 2022