Notheizung als Brandgefahr


Elektroheizgeräte sowie Öfen und Kamine eignen sich nur bedingt als Notheizung und sollten mit Vorsicht verwendet werden.
28
Nov
2022

Hohe Energiepreise und eine unklare Versorgungslage verunsichern aktuell die österreichische Bevölkerung, die Nachfrage nach Holzöfen, Elektroheizungen und anderen Heizmethoden ist massiv. Diese können bei unsachgemäßer Verwendung oder mangelhafter Wartung jedoch brandgefährlich werden!

Richtige Brennstoffwahl für Öfen

Für eine sichere Verwendung von Öfen, Festbrennstoff-Herden oder Kaminen muss geeignetes Brennmaterial verheizt werden. Dabei gilt zu beachten, dass diese den aktuellen Richtlinien des Bundes-Immissionsschutzgesetzes entsprechen und auch laut Hersteller für die Verwendung als Heizmaterial geeignet sind. Auch eine fehlerhafte Montage der Heizvorrichtung oder das Verbrennen ungeeigneter Stoffe wie Müll oder Kunststoffen muss dringlich unterlassen werden: Durch das Austreten von hochgiftigem Kohlenmonoxid droht eine akute Rauchgasvergiftung, rund 250 Österreicher müssen deshalb jährlich ins Krankenhaus.

Warnung: Auf keinen Fall dürfen Feuerstellen oder ähnliches innerhalb des Wohnraumes als Notheizung verwendet werden, es droht Lebensgefahr durch Rauchentwicklung.

Erhöhte Brandgefahr durch Elektroheizgeräte

Elektrische Heizgeräte sorgen zwar für ein kuscheliges Wohlfühlambiente, eignen sich aber nicht für die Erwärmung einer ganzen Wohnung. Der Stromverbrauch eines Heizgerätes wäre unverhältnismäßig teuer, schlecht gewartete oder defekte Geräte können darüber hinaus gefährliche Brandquellen darstellen. Achten Sie deshalb unbedingt darauf geprüfte Geräte zu kaufen und diese niemals unbeaufsichtigt in Betrieb zu lassen, da sie bei Kontakt mit einem anderen Material (beispielsweise Textilien) entflammen können.

Bei Betrieb eines Elektroheizgerätes ist bei der Verwendung von Mehrfachsteckdosen zu beachten, dass sie auf eine Leistung von 3.000 bis 3.500 Watt ausgelegt sind: Sind mehr Geräte angesteckt als vorgesehen, droht eine Überlastung und damit schlimmstenfalls Brandgefahr. Elektroheizungen eignen sich also keinesfalls als Notheizung.

Diese Tipps für sicheres Heizen

Mit diesen Tipps sorgen Sie für mehr Sicherheit in Ihrem Zuhause:

  • Brandmelder sind, vor allem im Schlaf- und Kinderzimmer, ein absolutes Muss!
  • Handfeuerlöscher bereitstellen – so können Sie im Ernstfall schnell reagieren
  • Lassen Sie Öfen, Kamine, aber auch Kerzen oder Streichhölzer niemals unbeaufsichtigt, vor allem für kleine Kinder üben Flammen und Zündquellen eine enorme Faszination aus.

Die KFV – Prüf- und Kontrollstelle als Ihr Ansprechpartner

Als akkreditierte Inspektionsstelle unterstützen wir Sie bei der Qualitätssicherung Ihrer Brandschutzanlagen und sorgen für zuverlässigen Brandschutz. Darüber hinaus bietet die PUK (KFV – Prüf- und Kontrollstelle) ein umfassendes Schulungsangebot rund um die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten oder Brandschutzwart.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Weitere News


Aktuelle Themen und Wissenswertes aus dem Bereich Brandschutz.

Brandversuch bei Brandschutzschulung offene Flamme

Brandschutz beim KFV: Unser Kursangebot im Überblick

Ein Start ins neue Jahr mit unserem Vorsatz: Gemeinsam für den Brandschutz!

27. Januar 2023

Die richtige Platzierung der Kerzen spielt für den Brandschutz zu Weihnachten eine wichtige Rolle.

Brandschutz zu Weihnachten: Advent, Advent ein Lichtlein brennt!

Warum brennende Adventkränze, Christbäume und Co. verheerende Schäden anrichten können.

19. Dezember 2022

Brandschutz im Kinderzimmer: Gefahren und Tipps

Erfahren Sie hier, wie Sie den Rückzugsort Ihrer Kinder noch sicherer gestalten können.

28. Oktober 2022

Feuermelder in Rauch und Flammen

Gefährliche Brandmythen – das KFV klärt auf!

Falschannahmen und Halbwissen können beim Brandschutz immens gefährlich sein. Wir räumen mit den gängigsten Mythen auf.

25. September 2022

Flammen am Grill

Feurige Umstände: Brand- und Verletzungsgefahren beim Grillen

Warum Grillen nicht nur schmackhaft, sondern auch gefährlich sein kann und wie ein brandfreies Grillerlebnis garantiert wird.

26. August 2022

Akkubrände: Wenn Batterien zur Brandgefahr werden

Wie Sie bei der Verwendung von technischen Geräten mit Akkus zum Brandschutz beitragen erfahren Sie hier.

20. Juli 2022

Produktionshalle aus Vogelperspektive

Brandschutz bei Betriebsbauten: Diese Vorschriften gelten

Welche Vorschriften Sie bei der Planung des Brandschutzes bei Betriebsbauten wie Fertigungshallen oder Lager beachten müssen erfahren Sie hier.

30. Juni 2022

Ein stark frequentierter Hauptbahnhof

Mit Sicherheit auf Schiene: Brandschutz in Bahnhöfen

Hohe Besucherfrequenzen und großflächige Bauten stellen Brandschutz in Bahnhöfen vor eine Belastungsprobe.

24. Mai 2022