Abschlussüberprüfung & Revision von Brandschutz­einrichtungen


Hinweise und Informationen zur Überprüfung von Brandmeldeanlagen, Sprinkleranlagen und Co.
11
Sep
2018

Inbetriebnahme von Brandschutzeinrichtungen

Nach der Errichtung von Brandschutzeinrichtungen wie Lösch- und Brandmeldeanlagen sind diese einer Abschlussüberprüfung zu unterziehen. Dabei wird untersucht, ob die Anlage einwandfrei funktioniert und die gegebenen Auflagen erfüllt werden.

Bei der Abschlussüberprüfung werden die einzelnen Bestandteile einer Anlage, die Funktionsfähigkeit, die Stromversorgung, der Schutzumfang sowie die Brandfallsteuerung durch einen Brandschutztechniker überprüft. Dies dient einerseits der Qualitätssicherung, andererseits auch der Absicherung im Versicherungsfall. Denn Kosten, die durch Feuerschäden entstehen, werden nur dann von der Versicherung übernommen, wenn für die Anlage von einer akkreditierten Stelle – wie der KFV – Prüf- und Kontrollstelle – ausgestellte Inspektionsberichte vorliegen.

Revisionsfristen für Brandschutzeinrichtungen

Bei regelmäßigen Revisionen, die je nach Art der Brandschutzeinrichtung in unterschiedlichen Intervallen durchgeführt werden müssen, wird überprüft, ob die Funktionsfähigkeit der Anlage weiterhin gegeben ist. Dabei werden auch Um- und Zubauten im Inspektionsbericht berücksichtigt, da diese die Wirkungsweise beeinflussen können und oft auch feuerpolizeiliche, gewerbe- und versicherungsrechtliche Folgen haben können.

Die nachfolgende Übersicht gibt einen Überblick über die Revisionsfristen:

Brandmeldeanlagen: Revision alle 2 Jahre. Dazu zählen:
–       Brandmeldeanlagen
–       Brandmeldeanlagen inkl. Brandfallsteuerung
–       TRVB 114 /15 (S) „Anschaltbedingungen von Brandmeldeanlagen an öffentliche Feuerwehren“
–       Interventionsschaltung

Wasser- und Schaumlöschanlagen: jährliche Revision. Dazu zählen:
–       Sprinkleranlagen
–       Sprühwasser-Löschanlagen
–       Wasserhochdruckvernebelungsanlagen
–       Erweiterte automatische Löschhilfen (EAL)

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen: Revision alle 2 Jahre. Dazu zählen:
–       Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
–       Brandrauchentlüftungsanlagen
–       Brandrauchabsauganlagen

Druckbelüftungsanlagen: Revision alle 2 Jahre.

Gaslöschanlagen: Revision alle 2 Jahre. Darunter fallen Gaslöschanlagen mit den Löschmitteln:
–       Stickstoff
–        Inergen
–       Argon
–      CO2
Ausgenommen sind alte Gaslöschanlagen für das Löschmittel CO2 (TRVB 140 /84 (S) – CO2 Löschanlagen), diese müssen jährlich überprüft werden.

Der Revisionswecker – immer am aktuellsten Stand

Um die gesetzlich vorgeschriebenen Revisionsfristen einzuhalten, bietet die KFV – Prüf- und Kontrollstelle ein besonderes Service: den Revisionswecker. Dieses beinhaltet, dass wir für Sie im Rahmen eines langfristigen Vertrages die Revisionsfristen Ihrer Anlagen im Auge behalten und rechtzeitig Kontakt mit Ihnen aufnehmen, sobald Ihr nächster Überprüfungstermin näher rückt. Damit übersehen Sie keine Fristen mehr und sparen auch noch Geld, da wir für langfristige Verträge bessere Konditionen anbieten können.

Wir helfen Ihnen weiter!

Sie möchten ein individuelles Angebot für eine Abschlussüberprüfung oder Revision erhalten oder haben weitere Fragen zur Anlagenprüfung?
Dann kontaktieren Sie uns!

Unser Versprechen an Sie: Nach abgeschlossener Revision vor Ort stellen wir Ihnen den Inspektionsbericht innerhalb von zwei Werktagen zur Verfügung.

 

Weitere News


Aktuelle Themen und Wissenswertes aus dem Bereich Brandschutz.

Ein richtig gewarteter Feuerlöscher kann im Ernstfall Leben retten.

Feuerlöscher richtig warten: gesetzliche Vorgaben

Worauf bei der Wartung von tragbaren Feuerlöschern zu achten ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

17. Juli 2019

Publikum bei einer Veranstaltung reißt die Hände nach oben.

Brandschutz bei Veranstaltungen: Darauf ist zu achten!

Erfahren Sie alles Wissenswerte über erforderliche Brandschutzmaßnahmen bei Veranstaltungen.

12. Juni 2019

Lange Gänge in Krankenhäusern erfordern spezielle Brandschutzmaßnahmen.

Brandschutz im Krankenhaus: Gefahren vermeiden durch Prävention

Fluchtunfähige Patienten und komplexe Gebäudestrukturen erfordern besondere Brandschutzmaßnahmen in Spitälern.

8. Mai 2019

Eine junge Frau steht mit verbrannten Backhandschuhen vorm Ofen.

Brandgefahren im Haushalt

Welche Gefahrenquellen im eigenen Zuhause lauern und wie Brände vermieden werden können.

10. April 2019

Koffer steht in Hotelzimmer vor dem Bett

Betrieblicher Brandschutz in Hotelleriebetrieben

Welche Maßnahmen gesetzlich vorgesehen sind und wie die Sicherheit am besten gewährleistet werden kann.

27. März 2019

Frau steht vor rauchender Motorhaube

Fahrzeugbrand: Keine Angst vor Explosionen!

Schnelle Hilfe und durchdachtes Handeln retten im Brandfall Leben. Was bei Kfz-Bränden zu tun ist, erfahren Sie hier.

25. Februar 2019